Outdoor Möbel aus Beton
ArchitekturArchitektur

Outdoor Möbel aus Beton

robust, flexibel & multifunktionell

In Kooperation mit verschiedenen Designern hat Rieder eine neue Linie für Freiraummöbel aus Beton entwickelt. Blumentröge, Sitzbänke, Fahrradständer und Co in attraktivem Design können ab Werk oder bei ausgewählten Partnern erworben werden. Rieder hat sich vor allem auf die Herstellung von individuellen Designelementen und Stadtmöbeln spezialisiert. Die von Architekten und Designern entwickelten Konzepte für urbane sowie ländliche Gebiete wie Wohnanlagen, Fußgängerzonen, Business-Parks oder Seepromenaden werden individuell umgesetzt und maßgenau produziert. Auf Wunsch lassen sich die Betonmöbel auch heizen und kühlen – und sorgen so für eine angenehme Umgebungstemperatur.

 

Die Kleinfertigteile aus Beton sind vielseitig einsetzbar und können frei kombiniert werden. Die pflegeleichten Elemente sind ideal um Plätze zu gestalten, Geh-, Fahr- und Radwege zu leiten oder komfortable Sitzgelegenheiten zu schaffen. Die Stadtmöblierungselemente von Rieder sind für die Beanspruchungen auf belebten Plätzen, Fußgängerzonen, Freizeitanlagen oder Gastronomiebetrieben bestens geeignet. Sie sind witterungsbeständig, robust und nicht brennbar. Auf Grund ihres Eigengewichtes können sie nicht eigenständig versetzt werden – es besteht also keine Gefahr bei Wind oder vor Diebstahl. Sie sind leicht zu reinigen und nicht empfindlich. Die modernen Outdoor Möbel aus Beton bestechen nicht nur durch ihre attraktive Optik und ihre Langzeitbeständigkeit, sie sind außerdem funktionell und flexibel einsetzbar. 

 

Concrete bionics: Betonmöbel energiesparend kühlen und heizen

Eine Besonderheit sind Betonmöbel, die beheizt oder gekühlt werden können – und das mit eigens erzeugter Energie. Erstmals präsentiert wurden die intelligenten Designer Möbel aus Beton bei der Architektur Biennale in Venedig 2014. Im Rahmen der Ausstellung „Moskva: urban space“ konnten die neu entwickelten Stadtmöbel ausprobiert werden. Concrete bionics wurde von Rieder in Zusammenarbeit mit Transsolar für eine Reihe von Anwendungen, wie z. B. Fassaden, Betonwände und –decken, und, wie in diesem Fall, für Sitzmodule entwickelt. Diese Energiegewinnung erfolgt mit Hilfe von Solarstrom und/oder  Wärmepumpen und einem Speicher, sodass sowohl eine Wärme- als auch Kältewirkung möglich ist - ganz ohne Verbrauch fossiler Brennstoffe. Durch das Heizen oder Kühlen der Outdoor Möbel und Wandmodule können bei heißen Temperaturen kühle Thermo Lounges erzeugt werden. Hingegen verlängern beheizte Terrassenmöbel gemütliche Abende auf Terrassen und öffentlichen Plätzen.

Bilder